Frästisch für die Mafell Erika Tischkreissäge

Frästisch für die Mafell Erika Tischkreissäge

Meine Tischkreissäge hat jetzt einen praktischen Erweiterungstisch. Um den Platz in der Werkstatt optimal nützen zu können baue ich daraus einen Frästisch.

Aussparung im Frästisch Durch die 18 mm dicke Tischplatte verliere ich viel Fräshub. Um dies zu reduzieren bekommt die Tischplatte eine 10 mm tiefe Aussparung in der Form der Grundplatte der Oberfräse. Die verbleibenden 8 mm sind dann sogar dünner als eine 10 mm dicke, 100€ teure Einlegeplatte aus Alu.

Ausschnitt für Fräser im FrästischDer Fräser schaut durch ein rundes Loch durch die Tischplatte. Dieses hat einen Durchmesser von 50 mm, damit auch grosser Fräser mühelos Platz finden.

Oberfräse Befestigung mit FührungsstangenBefestigt wird die Oberfräse mit Hilfe der Führungsstangen und einer Klemmvorrichtung.

Aussparung fräsen

Schablone aussägen mit Dekupiersäge Anzeichnen der OberfräsengrundplatteAls Erstes benötige ich eine Schablone mit der Form der Grundplatte der Oberfräse. Da der Kopierring 7 mm grösser als der Fräser ist, muss die Schablone ebenfalls um 7 mm vergrössert werden. Anschliessend wird die Schablone auf der Dekupiersäge ausgeschnitten.

Danach wird die Schablone mit doppelseitigem Klebeband, mittig auf der Tischplatte platziert. Da man Bleistiftmarkierungen auf Siebdruckplatten schlecht sieht, klebe ich zuerst einen Streifen Malerklebeband auf.

Frässchablone festklebenOberfräse mittig platzierenMalerklebeband zum Anzeichnen auf Siebdruckplatte

Fräsen der AussparungJetzt kann die Aussparung mit dem Kopierring gefräst werden. Da 10 mm Holz weggefräst werden müssen, mache ich das in zwei Durchgängen.

die Oberfräse passt genau in die Aussparung Aussparung für Oberfräse Die Oberfräse passt perfekt in die Aussparung. Damit habe ich 10 mm Fräshub gewonnen und 100 Teuros für eine Alu Einlageplatte gespart.

Durchlass fräsen

Löcher in Kreisschablone bohrenLöcher auf Kreisschablone übertragenFür den runden Durchlass für den Fräser, benötige ich eine einfache Zirkelschablone. Da diese auf der Oberfräse festgeschraubt wird, zeichne ich die Bohrlöcher mit Hilfe der Gleitplatte an. Danach werden sie gebohrt und angesenkt.

Loch in Kreisschablone bohrenKreisschablone festschraubenMit der festgeschraubten Schablone kann jetzt das Loch für den Fräser gebohrt werden.

Ansenken für Nagelkopf 50 mm Radius anzeichnen Danach wird der 50 mm Radius des Durchlasses angezeichnet. Dort wird ein 2.5 mm Loch für den Nagel gebohrt und mit dem 8 mm Bohrer angesenkt, damit der Nagelkopf nicht hervorsteht.

Im Frästisch wird jetzt auch noch ein 2.5 mm Loch gebohrt. Danach kann einfach die Oberfräse mit dem Nagel in das Loch gesteckt werden und durch drehen der Oberfräse entsteht ein perfektes Loch mit 50 mm Radius.

2.5 mm Loch in Platte bohrenDurchlass fräsen mit KreisschablonePerfekt gefrästes Loch mit 50 mm Radius

Halterung für Oberfräse

4mm Sperrholzteile Halterung für Führungsstangen Die Oberfräse wird mit Hilfe der Führungsstangen am Frästisch befestigt. Da die Stangen 4 mm vom Tisch entfernt sind, kann ich die Halterung aus einfachen 4 mm Sperrholzteilen herstellen.

45° Fase für FührungsstangenMasse am Werkstück abnehmenAlle Masse können direkt am Werkstück abgenommen werden. Damit die Führungsstangen nicht seitlich rutschen, werden sie von 45° Schrägen Leisten an Ort und Stelle gehalten.

Festschrauben der OberfräsenhalterungVerleimen der OberräsenhalterungNach dem Zusägen werden alle Teile verleimt und anschliessend auf der Tischplatte festgeschraubt.

8 mm Loch in Tischplatte bohrenSperrholzstück zum Festklemmen der FührungsstangenAuf die Halterung kommt je ein Sperrholzstück. Damit werden die Führungsstangen festgeklemmt. Dazu bohre ich drei 8 mm Löcher durch die Platte und die Sperrholzstücke.

Jetzt kann die Oberfräse sicher mit drei 8 mm Schrauben an der Tischplatte befestigt werden.

Oberfräse mit Führungsstangen in der TischhalterungFestschrauben der KlemmbretterOberfräse sicher montiert im Frästisch

Damit kann die Oberfräse bereits sicher in der Tischplatte montiert werden. In den nächsten Beiträgen beschreibe ich, wie man die Einlagen für den Durchlass, den Anschlag und den Fräslift baut.

 

 

2 Comments

Kaninchenstall

Hallo Ernst :)!
Ich habe mit großer Begeisterung den Blog mit dem selbstgebauten Kaninchenstall gesehen. Da ich selber Kaninchen habe, bin ich gerade dabei, einen geeigneten Kaninchenstall zu organisieren.
Deshalb wollte ich Sie fragen, ob Sie den "Wunschstall" auch für Kunden bauen würden?
über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen!
Vielen lieben Dank!
Christina Pöder

Hallo Ernst, eine tolle Idee!

Hallo Ernst, eine tolle Idee! Nach den vielen Beiträgen, die ich bei dir schon gelesen habe, hier ein Hinweis: Überarbeite bitte deinen Titel. Siehe dazu: www.deppenapostroph.info . Es brennt wirklich in den Augen!!! LG

Neuen Kommentar schreiben