Holzpaletten

Holzkiste

Inspiriert durch diesen Blogeintrag habe ich gestern ein paar Holzpaletten besorgt. Wenn die Dinger schon gratis sind, muss man das ja unbedingt testen.

Zu Hause habe ich mich gleich voller Begeisterung ans Bretter ernten gemacht. Ein paar deftige Schrammen und einen gequetschten Finger später die erste Ernüchterung: So einfach scheint das nicht zu sein. Entweder beweg sich die Bretter nicht, oder der enorme Kraftaufwand verwandelt sie direkt in zersplittertes Brennholz.

Während ich meine Wunden in einem Betadinbad kurierte, kam mir der Gedanke, dass die Amerikaner wohl gar keine Europaletten, sondern nur Einwegpaletten haben. Und was steht da in Wikipedia über die Europalette: Sie wird von 78 Spezialnägeln zusammengehalten. Die Biester haben Nagelköpfe, aber ein Schraubengewinde!

Der zweite Versuch mit Einwegpaletten war wesentlich erfolgreicher. In weniger als einer Stunde Arbeit habe ich 2 Einwegpaletten mit der Kreissäge zerlegt und mit ein paar Aldinägeln wieder zusammenzimmert. Fertig ist unsere Anfeuerholzkiste.

Positiver Nebeneffekt der Operation Holzpaletten: Die Kids haben sich mit Begeisterung über die Holzresten hergemacht. Laut den Erfindern handelt es sich um ein dreisitziges Amphibienfahrzeug :-).

Fazit: Mit Einwegpaletten lässt sich vieles Basteln und das Material gibt es gratis. Mein nächstes Projekt wird ein Kompost sein. Danach lasse ich mich vielleicht für ein Möbel inspirieren.